logo
Hanteltraining – Athletiktraining – Personal Training – Trainingsseminare
Kniebeugen – Kreuzheben – Videoanalysen – Übungsbeschreibungen
Aktuelle Zeit: 15. November 2018, 14:59

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 7. Januar 2017, 19:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21. Februar 2012, 12:42
Beiträge: 7047
Wohnort: Heiliger Berg
Wohnort: Heidelberg
WKM - Zur Bedeutung einer technisch guten Übungsausführung

©2017 WKM@WKM-Training.de. All Rights Reserved.


WKM - Zur Bedeutung einer technisch guten Übungsausführung

Trainierst Du schon - oder hampelst Du noch herum...?

Eine Zeit lang war in vielen Sportstudios ein bedauerlicher Trend zu beobachten: Die Racks und Kniebeugen-
ständer verschwanden aus dem Blickfeld. Als Begründung wurde oftmals angegeben, da habe sich schon
wieder jemand am Rücken verletzt oder „wir wollen unsere Sportler schützen“. Daher habe man Rack und
Kniebeugenständer entfernt.

In den vergangenen Jahren hat sich dieser Trend wieder gewandelt: Im Zuge der neu aufgekommenen Idee
des Funktional Trainings, Cross Fit sowie des Trainings komplexer Bewegungen und kompletter Muskel-
schlingen, gibt es wieder mehr Langhanteln und Racks in den Studios. Das maschinengestützte Training hat
an Dominanz verloren.

Doch wie steht es um die (vermeintliche) Verletzungsgefahr?
Was hat sich da verändert?
Wie begegnet man heute den vermeidlichen Gefahren beim Hanteltraining?

An dieser Stelle sei ein kleiner Exkurs gestattet: Im deutschen Straßenverkehr kommen jedes Jahr etwa
4.000 Menschen zu Tode.
Was wird unternommen, um das zu verhindern?
Werden deshalb sämtliche Kraftfahrzeuge aus dem Straßenverkehr verbannt?
Nein, es wird versucht, durch eine Optimierung der Fahrausbildung, durch Fahrsicherheitstrainings, ange-
passte Regelungen und auch durch Strafen, die Sicherheit zu erhöhen. Man beschäftigt sich aktiv und
progressiv mit der vorhandenen Problematik im Bereich „Sicherheit“.

Und welche Maßnahmen werden im Sport vorgenommen?
Nur zu oft lässt man die Sportler bis auf höchstes Leistungsniveau alleine mit den technischen Übungsaus-
führungen – mit den entsprechenden Folgen für die Gesundheit. In den Trainerausbildungen selber wird
kaum oder nur unzureichend auf das Thema „Bewegungslehre“, speziell im Bereich Freihanteltraining,
eingegangen. Die Trainer geben nicht selten "nur" die Gewichte, Satz- und Wiederholungszahlen bei den
jeweiligen Hantelübungen vor, die die Sportler dann erreichen sollen/müssen, weil man sich davon ja die
entscheidenden Leistungsverbesserungen erwartet – zumindest erhofft. „Wir machen Leistungssport,
da tun nun mal die Gelenke weh“. Ein oft gehörter Satz. Viel zu oft.

Wie aber genau diese Hantelübungen nun ausgeführt werden soll(t)en, ist vielen Trainern offenbar nicht
hinreichend bekannt. Beispiele dazu bis auf die höchsten Leistungsebenen sind sogar im Internet auf
Youtube zu bestaunen. Leistung unter allem Umständen – wie, ist scheinbar von nachrangiger Bedeutung.
Und wieder fällt der Spruch „Wir machen Leistungssport, da tun nun mal die Gelenke weh“. Aber beim
„wehtun“ bleibt es in vielen Fällen nicht. Schäden am aktiven und passiven Bewegungsapparat werden
offenbar billigend in Kauf genommen.

Und was ist nach dem (Leistungs-) Sport? Wie steht es dann um die Gesundheit?
Wer hat in seinem Umfeld nicht schon mitbekommen, dass ein Sportler – egal ob Hobby- oder Leistungs-
sportler – seinen Sport nicht mehr wie gewünscht ausüben kann, weil er oder sie gesundheitliche Be-
schwerden - insbesondere Gelenkprobleme - bekommen hat?
Das muss nicht sein!

Durch ein gezieltes Erlernen der jeweiligen Hantelübungen und weiterer unterstützender Übungen (Hilfs-
übungen, neuronale Aktivierung, Mobilisierung) kann ein jeder Sportler die komplexen Bewegungen in
ihren einzelnen Bewegungsabschnitten aktiv und bewusst steuern und somit immer in Kontrolle über seine
Bewegung und das Gewicht bleiben.

Wer etwas bewusst tut, der kann auch in kritischen Situationen einen kühlen Kopf behalten und entsprechend
reagieren und bei Bedarf gegensteuern. Wir helfen Sportlern, dieses Bewusstsein zu entwickeln. Alleine das
Wissen um „was muss ich wann wie tun“ beflügelt viele Sportler schon in den Trainingsseminaren zu recht
erstaunlichen Leistungssprüngen. Mit diesem neuen Wissen und Können beginnt der Athlet, die Vorzüge der
jeweiligen Hantelübungen für sich neu zu entdecken und zu nutzen. Auf diese Weise vermeidet der Sportler
unnötige Gelenkbelastungen und damit auf Dauer Beschwerden, schwere Verletzungen und chronische
Schäden am Bewegungsapparat.
Ein leistungsorientiertes Training ist möglich, auch ohne dabei seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen!

Es ist ein elementares Ziel von mir, jedem Sportler, unabhängig von Alter und Leistungsniveau, bei seiner
Entwicklung hilfreich beiseite zu stehen und damit einen Teil zu seiner Selbstverwirklichung beizutragen.

WKM

_________________

.
. Life is not about how hard you can hit - live is about how hard you can get hit and move on.
.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Januar 2017, 12:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21. Februar 2012, 12:42
Beiträge: 7047
Wohnort: Heiliger Berg
Wohnort: Heidelberg
WKM - Seminartermine 2017

©2017 WKM@WKM-Training.de. All Rights Reserved.


viewtopic.php?f=101&t=1650


Kontaktaufnahme über: Info@WKM-Training.de

_________________

.
. Life is not about how hard you can hit - live is about how hard you can get hit and move on.
.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered byy phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum

Datenschutzerklärung - Google Analytics